Ars Electronica Center

Sascha Hanausek und Gerald Born,

Wir waren am 25.9.2018 mit der ganzen Klasse (und Prof. Born und Prof.in Ehrenhöfer) auf Klassenfahrt in Linz um das Ars Electronica Center und die Vöst Alpine zu besuchen.

Im Ars Electronica Center bildeten wir 2 Gruppen. In unserer hatten wir einen sehr lustigen Führer. Er erklärte uns den Blinden Fleck im Auge. Man konnte auch ein Foto von seinem Blinden Fleck machen lassen. Außerdem gab es dort eine Station mit VR-Brillen, eine optische Täuschung bei der man den Kopf schütteln musste, um zwei Augen zu erkennen. Es gab auch ein Röntgengerät und ein sehr hoch auflösendes Lichtmikroskop. Besonders die elektronische Karte von Linz war faszinierend: Die Karte war mit einem Buch verbunden, und wenn man mit einem speziellen Stift darauf tippte, wurde das auf einem Bildschirm gezeigt. Es gab auch einen Seilziehautomaten, der sehr stark war. Am Ende waren wir im Deep Space, einer Art Kino, wo wir einen 3D Film geschaut haben. Das 3D war sehr leistungsstark, die Leinwand hatte eine 8K Auflösung. Mir persönlich hat der Ausflug super gut gefallen!!!

Bildergalerie

Deep Space 8K

künstlich "designte" Oberflächen

Holz-Scooter

Rot-Grün-Blau-Farben sichtbar machen

Werkzeug aus dem 3D Drucker

Therapie-Spielzeug

Röntgen-Animation

Vielleicht interessiert sie noch die Inhalte der folgenden Seiten: MINT - Unterricht für die Zukunft Klasse 3A Physik SchülerInnen Schwerpunkte Unterstufe Fächer