Lehrausgang der Klasse 2B in den Nationalpark Donauauen

Albert Fuchs-Reichinger, Mag.a Verena Glawar und Mag.a Katharina Hell

Im Rahmen des Biologieunterrichts fand am 22.10.2019 ein Lehrausgang zum Thema "Wald" in den Nationalpark Donauauen statt.

An einem sonnigen Oktobertag machten wir, die Klasse 2B, einen Ausflug in die Lobau. Dort angekommen, wurde uns die Entstehungsgeschichte des Nationalparks anhand einer Karte erklärt. Zuerst war das Schutzgebiet nur 60 Hektar groß, doch jetzt beträgt die Fläche beachtliche 2300 Hektar.

Danach gingen wir los. Die Försterin zeigte uns große rote Beeren, die sehr sauer schmeckten. Sie erklärte uns Flora und Fauna und erzählte uns von den vielen Tierarten, die in der Lobau leben, wie z. B. Fuchs, Hase, Biber usw. Wir spazierten durch den Wald der Lobau zu einem See und sahen einen Biberbau. Auf dem Weg begegnete uns eine nette Hundebesitzerin mit ihren drei entzückenden Hunden. Wir wanderten weiter und sahen viele verschiedene Baumarten. Dann spazierten wir alle zurück zum Försterhaus.

Nach einer kurzen Stärkungspause, sahen wir einen Film über das Leben der Tiere in der Lobau. Gleich danach gingen wir in den ersten Stock des Hauses, dort bestaunten wir viele verschiedene präparierte Tiere. Wir durften die ausgestopften Tiere berühren.

Der Ausflug hat uns allen sehr gut gefallen.

Bildergalerie

Beeren zum Naschen

Geschichtliche-Enwticklung-des-Nationalparks

Landschaft-Donauauen

Tiere des Nationalparks

Waldspaziergang

präparierter Frischling