Buchkritiken

Prof. Frank Huss

Zu „Der Wiener Kaiserhof. Eine Kulturgeschichte von Leopold I. bis Leopold II.“:

„Auch der Wiener Kaiserhof hatte Mundgeruch. Und gelbe Zähne (deshalb puderte man sich das Gesicht nicht allzu weiß, damit das Gelb nicht noch mehr auffiel)…So fein war es zwischen Leopold I. und Leopold II. also auch wieder nicht. Der 36-jährige AHS-Lehrer Frank Huss ist offensichtlich ein guter Mann, um Geschichte sehr lebendig zu machen.“ (Kurier Wien, 17.1.2008)

„Wer den hofischen Glanz…mit Maria Theresia assoziiert, der liegt falsch. Eigentlich ging diese Periode schon mit dem Tod ihres Vaters, Karl VI., zu Ende…Der studierte Historiker und Musikwissenschaftler Frank Huss schildert den Jahresablauf am kaiserlichen Hof zu Wien…in seiner ganzen Farbenpracht. Opern, Ballette erheiterten die Müßiggänger ebenso wie die kaiserliche Hofkapelle mit den Kastraten. Huss beschreibt eindrucksvoll das Hofzeremoniell, den Hofstaat, die kostspieligen Krönungen, aber auch einfachere Vergnügungen wie Jagden und Schlittenpartien…“ (Die Presse Wien, 19.12.2007)

„…Der Autor entwirft in einer anschaulich geschriebenen Darstellung ein farbiges Panorama des Wiener Hoflebens…“ (Süddeutsche Bauwirtschaft, 1/2010)

Zu „Eberhard Ludwig. Der schwäbische Sonnenkönig“:

„…Quellennah und wissenschaftlich fundiert porträtiert…der Wiener Historiker und Musikwissenschaftler Frank Huss den 'schwäbischen Sonnenkönig', das Leben am Hof zu Stuttgart und Ludwigsburg und die Barockzeit in Württemberg…“ (Amtsblatt Stuttgart, Nr. 44, 30.10.2008 S. 12 f.)

*Zu „Die kleinen Ticks der großen Herrscher“:

„…Wenn der Gymnasiallehrer Frank Huss Geschichten über Geschichte in Anekdoten packt, fesselt er seine Zuhörer. In seinem neuen Buch “Die kleinen Ticks der großen Herrscher blickt der 33-jährige - er studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Geschichte - hinter die Kulissen der Macht, holt die Herrscher der Vergangenheit von ihrem Podest und rückt sie ein ein menschliches Licht…„ (Kurier, 10.10.2004)

“…wussten Sie, dass der Zar Peter III. von Russland einer Ratte den Prozess machte?…dass Kaiser Wilhelm II. es liebte, seine höchsten Generäle in Ballettröckchen tanzen zu sehen?… Dies und mehr schildert Frank Huss in witzigen Anekdoten und verblüffenden Beiträgen. Mit Charme und Humor holt er die Herrscher der Vergangenheit von ihrem Podest und rückt sie in ein menschlicheres Licht." (sechzig - na und?, 4/2005)

Vielleicht interessiert sie noch die Inhalte der folgenden Seite: Homepage MMag. Dr. Frank Huss Sprechstunden