Anamorphosen im Wahlpflichtfach

von Denis und Jakob

Als Anamorphosen bezeichnet man Bilder, die so verzerrt gezeichnet wurden, dass sie nur unter einem bestimmten Blickwinkel, oder unter Zuhilfenahme eines Spiegels erkennbar sind. Ein bekanntes Anwendungsgebiet wären so genannte Fresken und Bilder von Julian Beever.

Anamorphosen lassen sich mittels Gitternetzlinien und verzerrender Spiegel händisch zeichnen. Solche Bilder, zu deren Entschlüsselung man einen Spiegel benötigt nennt man katoptrische Anamorphosen. Solche Bilder haben wir in Wahlpflichtfach Physik selbst gezeichnet. Und auch mittels eines Computerprogramms (Anamorph Me!) unsere eigenen Bilder verzerrt.

Wer verbirgt sich hinter diesen Anamorphosen? Klicke das Bild für die Auflösung…

Weitere Links:

Art of Anamorphosis

Bildergalerie

Handgezeichnete Anamorphose

Kegel 1

Kegel 2

Kegel 3

Vielleicht interessiert sie noch die Inhalte der folgenden Seite: Physik Fächer