Schau- Spielend Spanisch lernen

Mag. Heidenhofer Christa

Nach Spanien fahren und fließend mit Spaniern plaudern? Mit Spaß und Freude frei sprechen und kreativ schreiben? Sich selbst vertrauen und miteinander wachsen?

Und – War der Kampf gegen die Windmühlen Don Quijotes einziges Abenteuer?

Diese Fragen haben mehr gemeinsam als es scheint.

Seit zwei Jahren erlernen 14 SchülerInnen der 6B Spanisch und können sich mittlerweile schon sehr gut in dieser neuen Sprache verständigen. Neben den vielen Arbeitsblättern liegt das vor allem an drama- und theaterpädagogischen Methoden.

Ein Beispiel: Thema Familie. Im Hörtext unseres Lehrbuches sprechen zwei Freunde über ein Familienfoto. Das passende theaterpädagogische Spiel dazu: ein Teil der SchülerInnen verkleidet sich als Familie und stellt sich zum „Famlienfoto“ auf. Die verbleibenden SchülerInnen unterhalten sich zu zweit über dieses Foto. Danach werden die Rollen getauscht.

Höhepunkt war in diesem Semester der dreistündige Workshop „Die Abenteuer Don Quijotes und Sancho Panzas“, an dem auch die Spanisch- Gruppe der 6A teilnahm.

  • In welcher Zeit würdet ihr gerne leben?
  • Wieso wollte Don Quijote unbedingt Ritter werden?
  • Wie lebten die Menschen „damals“?
  • Welche Abenteuer erlebten Don Quijote und Sancho Panza?

Diese Fragen beantworteten die SchülerInnen, indem sie in Kleingruppen Improvisationen, also kurze Szenen, erarbeiteten und anschließend vorführten. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, ich persönlich bin immer wieder aufs Neue erfreut über die Kreativität und Begeisterung, mit der sich die SchülerInnen auf Drama und Theater einlassen.

Die Freude am Spiel übertrug sich auf die schriftlichen Arbeiten, die inhaltlich und grammatikalisch auf die eben erlernten Lektionen im Lehrbuch abgestimmt waren (Personenbeschreibung, Vergangenheitszeiten):

  • Wie sahen Don Quijote und Sancho Panza aus?
  • Wie war das Leben von Sancho Panza bevor er Don Quijote traf?

Drama- und Theaterpädagogik unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung, die Teamfähigkeit, die emotionale und soziale Intelligenz und ist ein wesentlicher Bestandteil des Fremdsprachenunterrichts Spanisch.

Der Workshop fand im Rahmen der vierjährigen Fortbildung „Methode Drama“ der Katholisch- Pädagogischen Hochschule Wien – Krems statt.

Klasse 6A (Schuljahr 2009/10), Klasse 6B (Schuljahr 2009/10)

Schau - Spielend Spanisch lernen 026 web.jpg

Schau - Spielend Spanisch lernen 027 web.jpg

Don Quijote Mai 2010 078 web.jpg

Vielleicht interessiert sie noch die Inhalte der folgenden Seite: Spanisch und Wahlpflichtfach Spanisch Fächer