Ein Abenteuer beginnt…

Mag.a Christa Heidenhofer, MA

Mit diesen Worten waren Mitte Juni nicht die bevorstehenden Sommerferien gemeint, sondern der Titel des selbst entwickelten Theaterstückes der Kinder der Theaterwerkstatt des BRG IV. Im ausklingenden Schuljahr ging es da besonders spannend zu: es galt Geheimagent/innen auszubilden, einen magischen Zugang zu fernen Planeten und fremden Lebewesen zu erforschen und die Weltbeherrschungspläne böser Schurk/innen zu vereiteln. Kurz gesagt – und wie in jedem guten Actionfilm – ging es darum, die Welt zu retten!

Die Theaterkinder taten dies mit großem Eifer und viel Spaß. Im Laufe des Jahres wuchs die Schauspieltruppe durch zahlreiche Übungen zur Wahrnehmungsfähigkeit und Gruppensensibilisierung sowie Improvisationsaufgaben zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammen, die am Ende einen unterhaltsamen Theaterabend gestaltete:

Nachdem auf der Erde ein mystisches Portal entdeckt wird, mit dem man zu unbekannten Welten reisen kann, werden in der Talk–Show "Wir wollen’s wissen" Wissenschaftler/innen und Aliens interviewt, die dieses Portal nutzen und erforschen. Natürlich wollen machthungrige Schurk/innen – vereint im „Bösen Rat“ – dieses Portal für ihre Absichten nutzen. Ihre Pläne werden jedoch von frisch ausgebildeten Geheimagent/innen durchkreuzt, die sich übers Meer auf einem Schiff zu diesem Portal begeben, um gegen den „Bösen Rat“ zu kämpfen. Mitten in die Auseinandersetzung platzen zwei Aliens, die eben durch das Portal auf die Erde gelangt sind. Sie nehmen die Schurk/innen mit und schließen das Portal, weil die Menschheit dafür noch nicht bereit ist.

Nicht nur die Grenzen zwischen den Welten und Dimensionen vermischten sich am Theaterabend, sondern auch jene zwischen den Zuschauenden und den Schauspielenden, denn in drei schönen Szenen wurde das Publikum zum Mitmachen eingeladen.

Gleich zu Beginn wollten die Theaterkinder wissen, was die Zuschauenden mit Film und Spannung verbindet: wer die von den Kinder gestellten Fragen mit „ja“ beantworten konnte, sollte kurz aufstehen. Wissen wollten die Kinder unter anderem:

  • Wer liebt es, gute Filme oder Serien anzusehen?
  • Wer war in letzter Zeit im Kino?
  • Wer wollte als Kind Schauspieler/in werden?
  • Wer liebt die alten James Bond Filme?
  • Wer findet Stars Wars cooler als James Bond?
  • Wer mag keines von beiden?
  • Wer konnte schon einmal im Traum fliegen?
  • Wer glaubt, dass er oder sie selbst das Zeug zum Superhelden oder zur Superheldin hat?

In einem weiteren Spiel, der so genannten „Emotionswand“, zeigten die Zuschauenden mit Standbildern, wie denn eigentlich so ein/e echte/r Geheimagent/in bzw. Bösewicht ist: mutig, klug, machthungrig, ideenreich oder gar gut aussehend?

Bei der Talk – Show, in der das Portal mitsamt seinen Wissenschaftler/innen und Aliens vorgestellt wurden, lud die Moderatorin das Publikum ein, selbst Fragen an die Forscher/innen zu stellen. Diese Gelegenheit nutzten vor allem die zusehenden Kinder. Sie wollten z. B. wissen, was Aliens essen und den ganzen Tag tun.

Insgesamt war die Vorstellung sehr unterhaltsam und lustig, und es wurde sichtbar, wie viel Freude Kindern und Erwachsenen das Theaterspielen bereitet. Es ist wohl schon so, dass der Mensch den Ausdruck braucht.

In diesem Sinne wünscht die Theaterwerkstatt einen schönen Sommer – wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Herbst und auf viele theaterhungrige, spiel- und experimentierfreudige Kinder.

Teilnehmende Klassen: Klasse 1A (Schuljahr 2015/16), Klasse 1B (Schuljahr 2015/16), Klasse 1C (Schuljahr 2015/16), Klasse 2A (Schuljahr 2015/16), Klasse 2C (Schuljahr 2015/16), Klasse 3C (Schuljahr 2015/16)

Bildergalerie

Die Cup - Song - Ausbildung

"Wir wollen' s wissen" - Talkshow

Bandanas zur bestandenen Ausbildung

Der "Böse Rat"

Die Auftrag wird erteilt

Auf dem Schiff zum Portal

Die Ankunft der Aliens