Barcelona Sprachreise 2016

Hüsna Özdemir, 7A und Mag.a Anneliese Rötzer,

Im April 2016 verbrachten wir, die Spanisch-SchülerInnen der Klasse Klasse 7A (Schuljahr 2015/16) und Klasse Klasse 7B (Schuljahr 2015/16), eine wunderbare Woche in einer der für mich schönsten Städte der Welt: in Barcelona. Unsere zwei Betreuungslehrerinnen waren Prof.in Rötzer und Prof.in Michalek-Helscher. Wir durften auch die Ehre haben, dass uns auch unsere ehemalige Sportprofessorin Eva-Maria Riebl-Fritsch nach Spanien begleitet hat.

Im Anschluss an die Reise haben wir im Spanisch-Unterricht Portfolios gestaltet um die Reise mit Fotos und Texten zu dokumentieren. Wir hatten auch den Auftrag bekommen ein Interview mit einer „persona nativa“ zu führen und jeden Tag ein neu gelerntes Wort aufzuschreiben. Neben den täglichen Konversationstrainings mit der Gastfamilie beim Frühstück und Abendessen, sowie den 4 Stunden Spanisch-Unterricht jeden Vormittag mit María und Dani aus Barcelona, war das ein weiterer Grund, weshalb sich unsere Sprachkenntnisse verbesserten. Ausserdem war es spannend zu beobachten, wie wir im Laufe der Woche nach und nach sicherer im Umgang mit der Fremdsprache wurden. Das hat natürlich unsere Motivation zum Weiterlernen enorm gesteigert! An einem Vormittag waren wir in einem „echten“ Gymnasium eingeladen um dort die deutschlernenden SchülerInnen kennenzulernen. Wir hatten ein Treffen mit einer Klasse und deren Deutsch-Lehrerin, die uns gleich durch die Schule führten. Das Gebäude war sehr schön, da es früher ein Palais war. Danach mussten wir Österreich auf Spanisch präsentieren und zum Abschluss redeten wir gruppenweise mit den einheimischen Schülern über die Unterschiede zwischen Barcelona und Wien – en español!

Schon allein deshalb hat uns die Reise nach Barcelona wirklich sehr viel gebracht, aber natürlich hat uns auch die Stadt selbst begeistert, da sie direkt am Meer liegt und es unglaublich viel zu sehen gibt. Natürlich haben wir die Sagrada Familia und weitere wichtige Bauwerke und den Parque Güell von Gaudí besichtigt, einen Ausflug ins Dalí-Museum gemacht sowie Spaziergänge ins Altstadt- und Hafenviertel und auf den Aussichtsberg Montjuic unternommen. Für die Barca-Fans unter uns war natürlich der Donnerstag Höhepunkt der Reise – Programmpunkt: Stadion Camp Nou.

Abgesehen vom Spanisch-Lernen und vom kulturellen Genuss war es sehr angenehm, einmal mit unserer Spanisch-Gruppe gemeinsam eine Woche verbringen zu können, eine Woche, die uns allen in Erinnerung bleiben wird. Deshalb möchten wir uns bei unserer Lehrerin für ihr Engagement und die professionelle Organisation dieser unvergesslichen Reise herzlich bedanken. ¡MUCHAS GRACIAS POR TODO!

Aus unseren Reise-Portfolios (aus dem Spanischen übersetzt):

„In der Schule sprachen wir jeden Tag 4 Stunden ausschließlich Spanisch, wodurch wir große Fortschritte machten. Wir unterhielten uns über kulturelle Unterschiede wie z.B. das unterschiedliche Essen, über Städte in Spanien, über unsere Hobbies u.v.m.“ - Katharina

„Für mich waren alle Bauwerke von Gaudí beeindruckend, aber am meisten die Sagrada Familia mit ihren bunten Fenstern.“ - Gabriella

„Das Camp Nou als größtes Stadion Europas mit seinen fast 100.000 Plätzen und die Spielerräume des F.C.Barca zu sehen war echt beeindruckend und ein tolles Gefühl…“ - Can

„Die Spanier begrüßen sich mit einer Umarmung oder Bussis, nicht mit Händeschütteln. Das gefällt mir.“ - Simon S.

„Unsere spanische Mutter Ana kochte sehr lecker, besonders die Paella und der Schokokuchen als Nachtisch waren deliziös.“ - Alex

„Die Kinder haben jeden Tag Bilder für uns gezeichnet. Jeden Abend haben sie uns beim Heimkommen erwartet um mit uns zu spielen.“ - Anastasija

„Meine spanische Mutter war eine sehr fröhliche Person.“ - Umut

„Am Anfang war es etwas schwierig die Spanier zu verstehen… Aber am Ende der Woche nicht mehr, da verstand ich sogar zwei Frauen, die im Bus neben mir plauderten.“ - Cara

„Barcelona ist eine einzigartige Stadt in vielerlei Hinsicht: nicht nur reich an Kultur, sondern auch voller architektonischer Kunstwerke. Aber nicht nur das, denn die Stadt und deren Bewohner strahlen eine ansteckende Fröhlichkeit aus…“ - Nada

„Unsere Gastfamilie hatte ein kurioses Haustier, ein Huhn. Es hieß Blanquita und lebte am Balkon. - Elisa

„Es gibt einige kulturelle Unterschiede wie z.B. die Essenszeiten. Das Abendessen war immer um neun, unser Gastvater aß aber noch später. Auch die meisten Geschäfte öffnen später, schließen aber auch später…“ - Leonie

„…was mir gefallen hat? - Die spanischen Mädchen! - Rafiul

„Mein Lieblingsspaziergang war der ins Barrio Gótico, weil mich die Architektur und die schönen Plätze dieses Viertels begeistern.“ - Larissa

„Die Spanier sind sehr sympathisch, fröhlich und gesprächig.“ - Melek

„Für mich ist Spanisch eine einfache und wunderbare Sprache; allein schon deshalb habe ich die Reise sehr genossen.“ - Gabriella

¡Hasta pronto, Barcelona!

Bildergalerie

Sprachreise Barcelona

Sprachreise Barcelona

Sprachreise Barcelona

4 IMG-20160419-WA0081-2-

Sprachreise Barcelona

Vielleicht interessiert sie noch die Inhalte der folgenden Seiten: Sprachreise Spanisch und Wahlpflichtfach Spanisch Fächer