Ausflug ins Globenmuseum

Ilija Wlaka und Julia Hawle, BSc, BEd

Am 20.10.21 waren wir, die Klasse Klasse 1D, im Globenmuseum. Gestartet haben wir nach der 2. Schulstunde. Begleitet hat uns Frau Prof.in Niessler und Frau Prof.in Hawle. Wir hatten eine sehr interessante Führung.

Sie hat uns über die Herstellung der unterschiedlichen Globen informiert. Die beste Variante war Pappmaschee, sie wurde früher für die Kugel sehr oft verwendet. Den kleinsten Globus der Welt haben wir dort auch gesehen, er ist ca. so groß wie ein Tischtennisball. Er wurde für ein Puppenhaus gebaut. Es steht sogar der älteste noch existierende Globus der Welt im Museum. Es gab auch Himmelsgloben, auf denen man die Lage der Sternzeichen sehen konnte und Mondgloben, auf denen man die Mondkrater sehen konnte. Die Rückseite des Mondes war noch nicht abgebildet und daher leer. Interessant war, dass auf einigen Globen Amerika noch nicht abgebildet war.

Am Ende durften wir noch ein paar Minuten im Museum alleine herumgehen. Der Ausflug war sehr aufschlussreich und hat uns Spaß gemacht.

Bildergalerie

Wunderschöne Globen

Ältester Globus wird betrachtet

Interessierte Schüler*innen

Lustige Decke

Spannenden Geschichten lauschen

Vielleicht interessiert Sie noch die Inhalte der folgenden Seiten:

Klasse 1D Homepage Julia Hawle